Willkommen!

Roman - Kurzgeschichten - ForumWort

Facetten dieser drei Bereiche meines Autorinnen-Lebens möchte ich hier mit Euch teilen. 

Auf meinem Blog findet Ihr darüberhinaus Berichte zu literarische Events und Themen, die mich bewegen: Fantasy und Weltenbau, Klischees in der Phantastik und LARP mit der Familie.

Viel Spaß!

Eure Deborah


Roman

Mein Herzensprojekt ist mein Young Adult Fantasy-Roman „Elira - Im Schatten. Es geht um Vielfalt, Mut zur eigenen (magischen) Kraft und Entscheidungen.

Wie mein Roman-Projekt sich von einem Mittagspausen-Hobby zu einem fast fertigen (!) Manuskript mauserte und die ersten Rezensionen, könnt Ihr hier nachlesen.


Kurzgeschichten

Ich bin und bleibe Roman-Autorin, doch Kurzgeschichten bieten einen besonderen Reiz. Was mich daran motiviert und wie unterschiedlich der Prozess des Schreibens und Veröffentlichens sein kann, erfahrt Ihr hier.


ForumWort - Autor*innengruppe

Seit 2018 organisiere ich die Berliner Autor*innengruppe ForumWort. So kann ich als Poesiepädagogin meine Leidenschaft für das Schreiben teilen und mein Organisationstalent ausleben ;). Berichte über unsere Gemeinschaftsprojekte findet Ihr hier.


Aktuelles im Herbst 2021

Lesung im Haus der Sinne, Berlin Prenzlauer-Berg

Eintritt: 10 € (8 € erm.)

Tickets: Telefonisch, per Mail oder direkt online kaufen

030 / 43 96 43 13

info@hausdersinne-berlin.de
Hier könnt Ihr Tickets direkt Online bestellen und ausdrucken: Link zu Eventim

Für diese Veranstaltung gilt 3G

Link zum Veranstaltungsort

Ankündigungstext:

Wer es himmlisch und abgründig liebt, mit einer Prise Magie, darf diese Lesung nicht verpassen!

Fünf Autorinnen des ForumWort Berlin loten an diesem Abend die Extreme zwischen Aufstieg und Fall aus. In ihren Kurzgeschichten, die sich zwischen Mystik, Fantasy, magischem Realismus und Science-Fiction bewegen, tummeln sich Feen, Vögel und andere Geflügelte, finstere Gestalten, Geister der Vergangenheit, eine KI, Heilerinnen und Todbringer – und sogar Nazis.

Aufstiege mit eigenen Schwingen oder per verzaubertem Fahrstuhl,
aus machtbesessenem Übermut oder reiner Freude.

Abgestürzt von felsigen Klippen oder aus rosa Wolken, um dann liegenzubleiben,
ein neues Leben zu wagen oder gar am tiefsten Meeresboden weiter zu existieren?
Manchmal sprießen im Moment tiefster Verzweiflung auch Flügel…

Es lesen:
Deborah B. Stone: „Nur ein nutzloser Flügel“
Nicole Pfeiffer: „Das Erbe der Von Lodenburgs“
Andrea Maluga: „Voyager“
Laszlo Hartmann: „Unter den Wellen“
Slavica Klimkowsky: „Sajana“
Anne Danck: „Für meine Oma“


Im Anschluß habt ihr die Gelegenheit, euch mit mir und den anderen Autorinnen auszutauschen – und ein signiertes Exemplar unserer Sammlung zu erstehen ;)



Ich bin Herausgeberin einer fantastischen Anthologie!  Wuhuuu! 

Am 27. September erschienen im Periplaneta Verlag und jetzt überall im Buchhandel erhältlich. 

Himmelcover-kleinjpg

Hier der Bestell-Link zum Autorenwelt-Shop.

Meine Geschichte heißt: "Nur ein nutzloser Flügel", denn manchmal müssen wir erst aus den Wolken stürzen, um endlich aufzustehen.

Klappentext:
Aufstiege mit eigenen Schwingen oder per verzaubertem Fahrstuhl, aus machtbesessenem Übermut oder reiner Freude. Abgest

ürzt von felsigen Klippen oder aus rosa Wolken, um dann liegenzubleiben, ein neues Leben zu wagen oder gar am tiefsten Meeresboden weiter zu existieren? Manchmal sprießen im Moment tiefster Verzweiflung auch Flügel...

Die Autor:innen des ForumWort Berlin loten in dieser Anthologie die Extreme zwischen Aufstieg und Fall aus. In ihren Kurzgeschichten, die sich zwischen Mystik, Fantasy, magischem Realismus und Science-Fiction bewegen, tummeln sich Feen, Vögel und andere Geflügelte, finstere Gestalten, Geister der Vergangenheit, eine KI, Heilerinnen und Todbringer – und sogar Nazis.


Hier könnt ihr den Buchtrailer sehen, den ich für euch gebastelt habe :)

Eine ganz persönliche Kurzgeschichte von mir ist in der Charity-Anthologie "Hundherum Heldenhaft" im Mariposa Verlag erschienen.

Der Erlös geht zu 100% an Stevies Hundehospitz.

Hier gehts zur Bestellung direkt beim Mariposa Verlag. (Das Buch ist überall erhältlich)



ForumWort goes BuchBerlin!

Das erste mal bin ich mit meiner Autor:innengruppe mit eigenem Stand auf der Berliner Buchmesse. Sehen wir uns am 20./21. November dort?


Und: Ich bastle an meinem Exposé, um einen passenden Verlag für "Elira" zu finden.

Drückt mir die Daumen!



Leseprobe

Klappentext:
Gibt es einen Weg aus den Schatten?

Als Aschewolken aufziehen und ganze Landstriche Alurias verdunkeln, machen die Menschen das verhasste Magiervolk - die Elementarai - dafür verantwortlich.

Für Elira T’ar Mena, eine Halb-Magierin, wird das Leben in ihrer Heimat damit unerträglich. Sie muss ihr Dorf verlassen und sich ihrem Erbe stellen.

Kann Elira gemeinsam mit einer altklugen grünen Katze und einer bücherliebenden Berghirtin einen Weg finden, einen Krieg zwischen den Völkern Alurias zu verhindern?

Und dann ist da noch Jorin, der Elira liebt, aber ihre Magie fürchtet ...





Die Leseprobe aus meinem Roman-Manuskript könnt Ihr Euch hier herunterladen:

© 2018 Deborah B. Stone
Coverdesign: Giusy Ame /Magicalcover.de
Bildquelle: Depositphotos 


Die Vorgeschichte von Elira

Auf den Roman müsst Ihr noch etwas warten – doch, wenn Ihr wissen wollt, was damals geschah und weshalb Elira als einzige Magiebegabte in der Menschenwelt aufwächst, lest die Geschichte ihrer Eltern Larim und Mena!

Mein Geschichtenpaar „Vertraute Fremde“(Tochter) - „Fremde Vertrautheit“(Vater) erschien in der Anthologie „Fremd – Jede Geschichte hat zwei Seiten“ im Independent Bookworm Verlag.
Link zum Buch: Amazon

„In der Fremde, dem unbekannten Menschenreich entdecken zwei Fae ihre Emotionen – kommen sie sich dadurch näher?“

Der Vater

Larim, ein Mann vom magischen Alten Volk, verliebt sich Hals über Kopf in die Menschenfrau Mena. Soll er für ein Leben an ihrer Seite seine Ehefrau und Tochter verlassen?

Die Tochter

Seine Tochter Vardura ist ihm heimlich gefolgt. Die Menschenwelt weckt auch in ihr nie gekannte Gefühle und die leidenschaftliche Magie, die in ihr schlummert. Doch welche Gefühle wird der Ehebruch ihres Vaters in ihr auslösen? Feuer oder Eis?


Mena wird später ein Baby von Larim gebären: die grünhaarige, Funken sprühende Elira.  

Und die Wege von Elira und ihrer Halbschwester Vardura werden sich unerwartet im Roman „Elira - Im Schatten“ kreuzen …


Zwei sehr bildhafte Geschichten. In der ersten spürt man zu Beginn noch eine Leichtigkeit und Neugierde der Tochter. Sie sprüht vor Lebensfreude und ist entsetzt, dass die Menschen nicht so leben wie sie. Das Neue und das Andere fasziniert sie und deshalb ist der Schock umso größer als … 
(rewareni auf Lovelybooks)


Ein Mann hat alles, was er sich wünscht. Sein Leben ist von Zufriedenheit geprägt. Er altert nicht. Daher hat er ewige Zufriedenheit vor sich, emotionale Sicherheit. Dann kommt er in die Menschenwelt … (Debsi auf Lovelybooks)

Kurzweilig und mit einem Knallerende, wo sich Vater und Tochter gegenüberstehen. Mist, ich hätte nur zu gern gewusst, wie es weitergeht! (Weasel auf Lovelybooks)